Wichtige Praxisnahe Tips zu Solarduschen

Welche vorteile hat eine Solardusche?

  • Energie sparen: So schön günstig bekommen Sie in den warmen Monaten kein warmes Wasser zum duschen. Ich nutze die Dusche nach der Arbeit täglich und spare mir das Geld für die Dusche damit wieder ab, weil ich reichlich Gas spare.
  • Spaß: Ein schöner Sommerspaß für die Kinder. Die können nicht nur unter dem fließenden Wasser herumtollen. Auch die Fußdusche ist super geeignet um Wasserbomben zu befüllen.
  • Hygiene: Frisch aus dem gechlorten Pool heraus gestiegen, können Sie sich direkt neben dem Pool einmal abbrausen.
  • Saunieren: Unter der Dusche können Sie sich nach dem Gang in die Gartensauna wunderbar herunterkühlen.
  • Erfrischen: Wer es nicht so heiß mag findet an heißen Tagen eine tolle Erfrischung unter der Dusche.
  • Sauber: So lange ich draußen dusche bleibt mein Badezimmer sauber.

 

Wo sollte ich meine Solardusche aufstellen?

Eine Solardusche sollte immer in der prallen Sonne stehen, nur dann kann sie sich Optimal erwärmen. Je länger die Sonnenstrahlen die Dusche treffen umso besser erwärmt sich die Dusche. Halbtagssonne reicht in der Regel nicht. Bedenken Sie dabei bitte auch das sich die Solardusche über Nacht abkühlt und die Wassertemperatur sich der Umgebungstemperatur anpasst. Deshalb ist die Solardusche auch im Sommer morgens „kalt“. Dafür erwärmt sie sich am richtigen Standort aber auch schneller. Das heißt je kälter es nachts ist desto länger braucht die Solardusche zum Aufheizen. Dies gilt besonders im Frühjahr und Herbst, wenn die Sonneneistrahlung nicht mehr optimal ist.

               

Was taugen Solarduschen?

Bei der richtigen Pflege halten Solarduschen aus Kunststoff recht lange. Gerade im Verhältnis zum Anschaffungspreis. Ich habe meine jetzt 5 Jahre ohne Probleme in Betrieb. Wer mehr Qualität und Eleganz möchte greift zu Edelstahl Gartenduschen. Diese gibt es teilweise auch mit Warmwasser Anschluss, funktionieren nicht mit wie eine Solardusche.

 

Warum wird meine Solardusche nicht richtig warm?

Die Sonne steht zu tief. (Herbst oder Frühling).

Es ist zu Kalt. Unter 18° C.

Der Standort ist nicht optimal, sie bekommt zu wenig (nicht lang genug) Sonne.

Es duschen zu viel Personen zu schnell hintereinander.

Es ist nachts noch zu kalt und die Sonne schaffte es nicht das Wasser zu erwärmen.

 

Meine Solardusche ist zu heiß oder lässt sich nicht herunterkühlen

Ihr Zulaufschlauch liegt in der Sonne.

Es ist sehr Warm ( über 40°C )

 

Gibt es unterschiedliche Regenduschen für Solarduschen?

Ja, die Standard Regendusche für Solarduschen ist sehr einfach.

  • Sie hat meist nur einen Durchmesser von 15 cm und keine Anti Kalk Noppen. Dies wird sehr oft durch sehr gute Fotos überspielt. In Wirklichkeit sieht die Regendusche dann eher wie ein Gießkannenauslauf aus.
  • Dann gibt es Regenduschen mit 20cm für Solarduschen mit Anti Kalk Noppen.
  • Noch größere Regenduschen machen im Garten aber wenig Sinn, weil der Wasserdruck in der Gartendusche nicht über 3,5 Bar steigen darf. So würde nur noch ein Rinnsal herauskommen.
  • Grundsätzlich haben die meisten Duschen einen ½ Zoll Anschluss, an den jede erdenkliche Art an Regendusche mit ebensolchen 1/2“ Zoll Anschluss montiert werden kann.

 

Welche Fehler kann man beim Anschluss einer Solar Gartendusche machen?

  • Man stellt sie am falschen Platz auf. (Zu wenig Sonne, unter Bäumen, im Laufweg der spielenden Kinder)
  • Der Wasseranschluss zur Gartendusche hat mehr als 3,5 Bar, dann kann der zu hohe Wasserdruck die Gartendusche zum Platzen bringen. Nutzen Sie den Druckminderer im Haus oder einen separaten an Ihrem Außenanschluss, um den Druck zu regulieren.
  • Der Wasserdruck ist unter 3,5 Bar aber der Schlauchanschluss hat ¾ Zoll oder mehr. Dreht man dann das Wasser auf kommt sehr viel Wasser auf einmal in die Dusche und der Wasserdruck steigt dadurch stark an, so dass die Dusche platzt. Also immer nur ½ Zoll Anschlüsse / Schläuche verwenden!
  • Schlechte Vorbereitung auf den Winter. Zum Herbst hin, wenn man die Dusche nicht mehr gebraucht, müssen Sie zwingend das ganze Wasser ablassen. Bitte vergessen sie dabei nicht, dass die Regendusche, Schläuche und die Armatur auch entleert werden müssen. Die Regendusche stellt man dafür schräg und geht mit der flachen Hand über die Düsen. Dabei wird die Regendusche und der Brausearm entleert, so dass beide bei Frost nicht bersten. Man kann diese auch fix abnehmen und durchpusten. Die Armatur / der Mischhebel sollte ein paarmal hin und her bewegt werden um Restwasser heraus zu bekommen. Die entleerte Dusche bleibt mit dem Mischhebel in Stellung „offen“ im Garten. Falls sie eine Gartendusche mit Handbrause haben, sollten Sie auch diese samt Schlauch entleeren. Dann haben sie lange Freude an ihrer Gartendusche.
  • Sie nutzen einen alten, gammeligen Wasserschlauch welcher innen bereits eine „Patina“ hat. Diese Schmutzpartikel würden in die Dusche gelangen und die Funktion des Mischhebels, den Wasserzufluss und auch den Wasserfluss aus Regendusche und Handbrause stören. Dieser Schmutz ist nicht mehr aus der Dusche herauszubekommen.
  • Viele Meter Gartenschlauch liegen in der prallen Sonne. Dadurch erhalten Sie kein kaltes Wasser um das Wasser aus der Dusche mit dem Mischhebel abzumischen. Verbrühungsgefahr besteht.
  • Der Zulaufschlauch ist eine Stolperfalle, weil er im üblichen Laufweg liegt. Wenn Sie dort einmal hängen bleiben, kann man sich auch schnell mal die Dusche kaputt machen.

 

Warum Läuft eine Solardusche nach?

Dies ist bauartbedingt nicht anders möglich und bei allen Herstellern gleich. Die Solarduschen werden von unten mit einem Rohrsystem mit Wasser befüllt, so dass unten das Wasser immer kälter ist als oben. An warmen Tagen kommt es deshalb auch schon mal vor, dass Sie statt kaltem Wasser aus dem Wasserhahn, lauwarmes Wasser bekommen. Das Wasser steigt beim befüllen der Solardusche langsam nach oben. Nach ca. 10 – 15 Minuten kommt dann das erste kalte Wasser aus der Regendusche. Dieses Wasser kommt fast ohne Druck an, nur soviel wie Wasser oberhalb des Brausearms steht. Dieses Wasser läuft auch immer nach.

 

Welches sinnvolle Zubehör gibt es für Solarduschen

  • Man kann verschiedene Regenduschen erwerben
  • Handbrausen und Brauseschläuche anbringen
  • An die Fußdusche eine zusätzliche Handbrause mit Schlauch montieren um kalt zu duschen (hier ist ein separater Halter für die Handbrause sinnvoll)
  • Separate Bodenplatten. Auf denen können Sie selbst stehen um nicht im Schmutz zu stehen. Es gibt auch Bodenplatten auf denen die Dusche montiert werden kann und Bodenplatten die vor die Dusche gelegt werden

 

Welches überflüssige Zubehör gibt es?

Nicht sinnvoll aber trotzdem sehr häufig im Angebot enthalten, sind Abdeckhauben. Diese haben folgende Nachteile.

  • Hohe Unfallgefahr beim Überziehen und abnehmen. Besonders wenn man unter 190cm groß ist und eine Leiter braucht.
  • Weil die Gefahr besteht, dass der Arm der Regendusche beim darüberstülpen abbricht
  • Man stürzt gegen die Solardusche und die Dusche bricht ab und man verletzt sich beim Sturz, Unfallgefahr!
  • Weil die Dusche sich mit Haube schlechter erwärmt
  • Weil die Dusche auch ohne Haube UV beständig ist und für den Außenbereich entwickelt wurde
  • Weil die Hauben nach 1-2 Jahren witterungsbedingt meist zerreißen. Den vermeidlichen Vorteil den sie erwerben werfen sie recht schnell weg
  • Auch wenn Sie eine Haube haben, werden Sie die Dusche zu Saisonbeginn abputzen (denken Sie an ihre Gartenstühle)
  • Es gibt keinen praktischen Nutzen / Vorteil durch die Haube. Sie ist nur dem Gewissen dienlich. Sparen Sie sich das Geld und investieren Sie es besser in Qualität!
  • Thermometer: Das Thermometer zeigt die Temperatur des Wassers in der Gartendusche an. Sollten sie ihr Warmwasser mit Kaltem Wasser mischen, wird dies nicht angezeigt. Alternative um zu prüfen ob das Wasser zu Heiß ist: Einfach an die Gartendusche fassen, sie wird in den seltensten Fällen bis zu 60°C Heiß, weil wir selten sehr heiße Tage haben.

 

Sind Solarduschen im Winter Frostsicher?

Unsere Solarduschen sind es nur, wenn man sie komplett entleert hat. Auch den Brausearm, die Mischarmatur, die Regendusche und Handbrause mit Brauseschlauch nicht vergessen! Doppelte Kontrolle ist hier angebracht. Klopfen Sie ihre Dusche nach dem ablassen einmal ab und ermitteln sie so den Füllstand. Ablassventile lassen Sie über den Winter geöffnet.


Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
TIPP!
Solardusche Gartendusche Pooldusche mit 35l Tank Solar Dusche G35L+H Schwarz Solardusche Gartendusche Pooldusche mit 35l Tank Solar Dusche G35L+H Schwarz
(100+)
199,95 € *
Bodenplatte für Solarduschen Bodenelement Gartendusche Pool ca. 100x60 BP101x63 Bodenplatte für Solarduschen Bodenelement Gartendusche Pool ca. 100x60 BP101x63
(10+)
59,95 € *
Solardusche mit 35l Tank Gartendusche Pooldusche Solar Dusche G35L Gold Solardusche mit 35l Tank Gartendusche Pooldusche Solar Dusche G35L Gold
(10+)
169,95 € *
Solardusche mit 35l Tank Gartendusche Pooldusche Solar Dusche G35L Edelstahl Solardusche mit 35l Tank Gartendusche Pooldusche Solar Dusche G35L Edelstahl
(1+)
169,95 € *
Solardusche mit 35l Tank Gartendusche Pooldusche Solar Dusche G35L+H Edelstahl Solardusche mit 35l Tank Gartendusche Pooldusche Solar Dusche G35L+H Edelstahl
(10+)
219,95 € *
Solardusche mit 35l Tank Gartendusche Pooldusche Solar Dusche G35L+H Gold Solardusche mit 35l Tank Gartendusche Pooldusche Solar Dusche G35L+H Gold
(1+)
219,95 € *