Alles was Sie schon immer über Regenduschen wissen wollten

Inhaltsverzeichnis:

  1. Aus welchem Material sind Regenduschen?
  2. Wie und wann sollte man eine Kopfbrause reinigen
  3. Warum tropft eine Regendusche nach?
  4. Wie funktioniert eine Regenbrause und was gibt es für Unterschiede?
  5. Welche Größe einer Regendusche ist bei mir im Bad sinnvoll?
  6. Wie wird eine Regendusche montiert?
  7. Wie hoch ist der Wasserverbrauch einer Regendusche bis 25cm Durchmesser?
  8. Welche Länge sollte ein Brausearm bei einer Wandbefestigung haben?
  9. In welcher Höhe sollte man die neue Regendusche anbringen?
  10. Gibt es Alternativen zu einer Regenwalddusche?

1. Aus welchem Material sind Regenduschen?

Regenduschen sind entweder aus Edelstahl oder aus ABS Kunststoff.
Edelstahl Regenduschen haben einen deutlich höheren Preis als ihre Konkurrenten aus Kunststoff.
Sie sind meist flach gehalten und lassen sich leicht pflegen und reinigen.
Die Duschköpfe aus Kunststoff haben meist mehr Funktionen und Formen, sind viel leichter als ihre Konkurrenten aus Metall und haben oft eine Antikalk Funktion, dadurch ist die Pflege und reinigung auch sehr einfach.

 

2. Wie und wann sollte man eine Kopfbrause reinigen

Je nach Kalkgehalt (Härtegrad des Wassers) im Wasser sollte man die Regendusche regelmäßig reinigen. Am besten erkennt man dies am Strahlbild des Duschkopfes. Wenn ein Wasserstrahl nicht mehr gerade aus ihm herauskommt, sollte man mit der Hand mehrfach über die Antikalk Noppen streichen, so dass der Kalk herausrieseln kann und der Wasserstrahl wieder senkrecht nach unten verläuft. Für die Reinigung empfehlen wir Zitronensäure oder Haushaltsessig, diesen können sie preiswert im Supermarkt kaufen. Der Essig wird mit etwas warmen Wasser vermischt und dann mit einem Lappen aufgetragen, je nach Größe der Kalkablagerungen kann dies bis zu 30 Minuten dauern. Die Antikalk Noppen sollten niemals mit Sprühreinigern in Berührung kommen, da diese dadurch beschädigt werden können.

 

3. Warum tropft eine Regendusche nach?

Wichtig zu wissen ist erst einmal: Je flacher der Duschkopf ist, desto weniger tropft dieser nach, denn in flachen Duschköpfen kann auch schon mal nur etwas mehr als ein Schnapsglas Wasser sein, Wogegen in bauchigen Regenduschen auch schon mal 500 ml Wasser sein können. Im Zulauf Arm und in der der Regendusche befindet sich auch wenn der Wasserhahn geschlossen ist immer noch Wasser. Das Wasser wird zum Teil von der Oberflächenspannung des Wassers im Duschkopf gehalten. Dies ist je nach Bauart und Montage aber Unterschiedlich.
Deshalb können sich Regenduschen über einen längeren Zeitraum entleeren. Möchten Sie ihre Dusche sofort nach dem Duschen reinigen, empfiehlt es sich diese schräg zu stellen oder einmal mit der Hand über die Antikalk Noppen zu gehen, so dass sie leerläuft. Man sollte immer darauf achten, dass der Duschkopf horizontal ausgerichtet ist, dies beugt einem Nachtropfen vor.

 

4. Wie funktioniert eine Regenbrause und was gibt es für Unterschiede?

Durch die Größe der Regenbrause und die vielen Düsen kommt das Wasser nicht als Strahl sondern meist als Tropfen heraus, so dass sich das Duschen wie ein warmer Sommerregen anfühlt. Bei manchen Regenduschen ist oben im Kugelgelenk ein kleines Loch, wodurch Luft angesaugt wird und das Duschen noch angenehmer macht. Nebenbei spart man dadurch auch Wasser. Sollte einmal aus diesem Loch Wasser spritzen, ist der Duschkopf nicht defekt, sondern es baut sich Druck in seinem Inneren auf, weil die Düsen verkalkt sind. Es empfiehlt sich dringend, eine Reinigung vorzunehmen bevor die Regendusche schlimmstenfalls platzt.

 

5. Welche Größe einer Regendusche ist bei mir im Bad sinnvoll?

Erst einmal sollte man daran denken, wie viel Wasser man zur Verfügung hat und wie groß der Abfluss in der Dusche ist! In den meisten Haushalten sind ½ Zoll Wasserrohre verbaut. In diesem Fall ist eine Regendusche bis 25cm Durchmesser zu bevorzugen.
Bei größeren Regenduschen ist es besser man hat eine 3/4 Zoll Wasserleitung. Dementsprechend sollte aber auch ihr Abfluss sein.
Dann sollte man sich fragen: Was möchte ich? Ideal ist, wenn man unter der Dusche steht und von überall mit Wasser beregnet wird, dann ist die 25cm Variante die erste Wahl.

Möchte man in seiner Regendusche mehrere Funktionen vereinen, ist auch dies kein Problem, weil die Regenduschen mit mehreren Funktionen meist leicht abgerundet sind und man auch so überall nass wird. Es gibt diese mit 5 Strahlarten was sogar eine Kopfmassage erlaubt oder wie im Spa mit Wasserfall. Dann sollte man sich noch für die Form entscheiden, ob rund oder eckig.

 

6. Wie wird eine Regendusche montiert?

Regenduschen gibt es für die Deckenmontage, Wandmontage oder an einem Duschpaneel / Duschset. Die Duschköpfe haben alle einen 1/2 Zoll Anschluss und werden einfach an den jeweiligen Brausearm oder an das Duschpaneel angeschraubt. Bitte nur Handfest anschrauben, es wird kein Werkzeug benötigt. Nur der Wandarm, Deckenarm oder das Duschpaneel muss noch zugekauft werden wenn dies nicht vorhanden ist.

Ganz wichtig ist noch zu erwähnen das ca. 95% der Regenduschen ein 1/2 Zoll Grobgewinde besitzen. Das Heist falls sie einen Brausekopf Preiswert Nachrüsten möchten und ihre Regenbrause hatte ein Feingewinde können sie nur auf den von ihnen zuvor gewählten teureren Hersteller zurück greifen. Unsere Regenduschen haben alle ein Grobgewinde. Ein Feingewinde hat im Vergleich zu einem Grobgewinde (Regelgewinde) ein engeres Gewindeprofil.

 

7. Wie hoch ist der Wasserverbrauch einer Regendusche bis 25cm Durchmesser?

Je nach Größe und Anzahl der Düsen schwankt der Wasserverbrauch zwischen 9,5 Liter und 17 Liter pro Minute. Der Verbrauch wird auch davon beeinflusst, ob der Duschkopf Luft ansaugen kann oder ob er sogar eine Wassersparfunktion hat.

 

8. Welche Länge sollte ein Brausearm bei einer Wandbefestigung haben?

Bei 25cm Durchmesser der Regenbrause sollte der Duscharm mindestens 30cm lang sein. Darüber sollte der Wandarm länger sein. Bitte denken sie auch an ihre Duschkabine, damit die Teile optisch zusammen passen!

 

9. In welcher Höhe sollte man die neue Regendusche anbringen?

Dies richtet sich nach der Größe der Personen, die im Haushalt leben.
Wir empfehlen, die Regendusche mindestens 10 – 30 cm über dem Kopf der größten Person anzubringen.

10. Gibt es Alternativen zu einer Regenwalddusche?

Sie können wenn sie keine extra Leitung für eine Deckendusche oder in der Wand verlegt haben auch auf ein Duschset oder ein Duschpaneel zurück greifen. Dies hat den Vorteil das beides sehr einfach anzuschließen ist. Bei beiden Alternativen haben sie zusätzlich noch eine Handbrause und manchmal sogar noch Massagedüsen inklusive. So das Sie sich ihre eigene Wellness Oase bauen können.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.